Besucher


NetZähler

Montag, 5. Oktober 2009

Seife aus Wollschweinschmalz




Halli hallo!
Nun bin ich wieder im Lande. Wir haben am Wochenende einen Kurzurlaub in der Steiermark gemacht und dabei so allerhand Winzer und Manufakturen mit lokalen Produkten besucht.
Unter anderem ist mir diese Seife untergekommen, die ich euch nicht vorenthalten möchte.
Als Inhaltsstoff findet sich auch Wollschweinschmalz. Wollschweine sind eine alte Schweinerasse, die nun verstärkt wieder gezüchtet werden, da sie ein besonderes Fleisch und Fett (der Speck ist eine Spezialität) haben. Irgendwie tun sie einem schon leid, wenn man sie vorher so friedlich auf der Wiese sieht und dann verarbeitet als Seife, Fleisch und Speck ....Da bleib ich doch lieber bei meinen Pflanzenölseifen ;-))

Kommentare:

  1. So schlimm finde ich jetzt Schweinefett gar nicht in Seife. Einmal habe ich Schweini verseift und die Seife ist wirklich toll geworden.
    Liebe Grüsse, Sonja

    AntwortenLöschen
  2. da bin ich einer Meinung mit Sonja. Meine mit Schweini ist wirklich toll in der Pflege und schmecken tut,s Schweini auch.

    liebe Grüße Dörte

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Sonja und liebe Dörte,
    nun hab ich schon 2 x einen Kommentar geschrieben und immer verschwindet er....komisch.
    Aber bekanntlich sind alle guten Dinge 3 ;-)

    Also wenn ihr so von einer Seife mit Schweineschmalz schwärmt, bringt ihr mich noch so weit es auch zu versuchen..;-))

    Liebe Grüsse
    enate

    AntwortenLöschen
  4. Diese Seife ist super gut! Genau die gleich habe ich mir in diesem Laden gekauft, Krischpl oder so heißt der gell?

    Schöne Sachen machst Du!

    Lg Susi

    AntwortenLöschen